Historie

Die Firma Automaten-Service Lübeck GmbH (ASL) blickt auf eine lange Tradition zurück. Bereits von 1965 bis 1999 ist ASL die gemeinschaftlich geführte Abteilung einer Coca-Cola Konzession und eines Getränkefachgroßhandels.
1999 erfolgte die Trennung von der Konzession und die Übernahme der Automaten durch den Getränkefachgroßhandel.

Aufgrund der expansiven Entwicklung in diesem Bereich wird die Abteilung herausgelöst und die Firma ASL, Automaten Service Lübeck, im Juli 2000 gegründet. Zu dem Mitarbeiterstamm zählten ein Techniker, eine Sachbearbeiterin, ein Außendienstmitarbeiter, zwei Tourenfahrer sowie ein Verkaufsleiter. Nur einen Monat später, im August 2000 erfolgte der Bezug des heutigen Standortes "Rapsacker 13c" in Lübeck.

In 2001 wird aufgrund der guten geschäftlíchen Entwicklung im Mecklenburger Raum in der Landeshauptstadt Schwerin eine Lagerfläche angemietet.

2003 übernimmt ASL den Kundenstamm eines Operators/Automatenaufstellers.

Als 2004 der Standort „aus allen Nähten platzt“, werden weitere Büroräume und Lagerfläche angemietet, in 2008 auch in Kiel, um die Kunden aus diesem Bereich direkt vor Ort bedienen zu können.

Seit 2008 erweitert ASL kontinuierlich die Anzahl der Automatenstandorte und den Kundenstamm.

Heute unterhält die Firma Automatenservice Lübeck ca. 800 Geräte an Standorten im norddeutschen Raum und beschäftigt 20 Mitarbeiter.